Am Sonntag Morgen 6:09 Uhr wurden die Feuerwehren aus Allersberg, Ebenried, Lampersdorf und Göggelsbuch zu einem Kellerbrand nach Schönbrunn gerufen.

Nach dem die ersten Einsatzkräfte eintrafen, wurde unter Atemschutz ein Innenangriff vorbereitet. Der Göggelsbucher Angriffstrupp fand eine rauchende Heizungseinheit am Ölbrenner vor und schaltete daraufhin alle elektrischen Verbraucher ab, wodurch sofort die Rauchentwicklung stoppte. Somit war kein Wassereinsatz nötig und mittels Überdrucklüfter wurden die betroffenen Räume vom Rauch befreit.

Nach der Entrauchung mittels Überdrucklüfter konnten die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die Feuerwehren rückten nach ca 1,5h wieder ein.