Die erweiterten Vorstandschaten der Feuerwehr Allersberg und Göggelsbuch trafen sich im Göggelsbucher Feuerwehrhaus. Grund für die Zusmmenkunft war die Patenschaft für das Feuerwehrfest 2019.

Bereits bei der 100-Jahr-Feier im Jahr 1985 und bei der 125-Jahr-Feier im Jahr 2008 fungierten die Allersberger als Paten und auch diesmal kamen sie der Bitte gerne nach.

In Versform hießen die Göggelsbucher die Allersberger Feuerwehrkameraden zunächst herzlich willkommen, um dann in gereimten Worten ihr Anliegen vorzubringen. "Der Grund, dass wir mit euch beisammen sind, ist unser Bitt: Nehmt uns an als Patenkind", hieß es unter anderem in dem launigen Bittvortrag. Und: "Weil ihr zu unseren besten Freunden zählt, haben wir euch als Paten wieder auserwählt".

Worauf die Antwort der Paten aus Allersberg lautete: "Wir werden euch im Stich nicht lassen, wir werden sicher auch zusammenpassen. Der alte Brauch aber sei ungebrochen: Zum Patenbitten wird herangekrochen." Diesem alten Brauch kamen die Göggelsbucher auf Holzscheiten kniend gerne nach, und so nahmen die Allersberger schließlich das Amt wieder an.